SV 58 Sickenhofen e.V.

Fussball | Tischtennis & mehr...

Meisterschaften

Die Meisterschaften des SV 58
von 1969/70 bis 2003: Meister der C-Liga
 
1967 wurde die damalige B-Klasse, wegen zu vieler Spielpaarungen geteilt. Aufgrund unserer Platzierung im Verbandsentscheid wurden wir in die neugegründete C-Klasse eingegliedert. Zum ersten Mal seit Bestehen des Vereines durften wir in diesem Jahr lange Zeit Meisterluft schnuppern. Unter dem damaligen Spielertrainer Günter Knickmeier wurde lange der 1. Tabellenplatz gehalten. Erst in den letzten beiden Spielen wurde gegen Schwarz-Weiß Groß-Umstadt, die bis dahin so sichere Meisterschaft verspielt. Mit Wehmut denken die Älteren unter uns noch daran, dass wir gegen den Vorletzten! der C-Klasse zu Hause nicht gewinnen konnten! Dieses sollte sich aber alles im Jahre 1969/70 ändern. In dieser Verbandsrunde konnte unter dem Trainer Herbert Anthes, er war als Sickenhöfer wieder zurückgekommen von Germania Babenhausen, die lang ersehnte Meisterschaft errungen werden. In dieser Runde ist das Heimspiel gegen den SV Richen, nur noch den alten Hasen des Vereines bekannt, als unsere Mannschaft mit 0:3 Toren zurücklag und am Ende doch noch 6:3 gewann! Diese Partie war an Dramatik nicht mehr zu überbieten.
Im letzten Spiel dieser Runde, ebenfalls ein Heimspiel, gegen den TSV Ober-Klingen ging es zu wie in einem Endspiel. Der Tabellenerste gegen den Tabellenzweiten. Gut 1.000 Zuschauer verfolgten das Match, welches wir mit 3:1 Toren zu unseren Gunsten entscheiden konnten. Noch auf dem Fußballplatz und später in unserem Sportheim begann eine Reihe von Feierlichkeiten. Die offizielle Meisterschaftsfeier fand in der Mehrzweckhalle in Hergershausen, in einem gebührenden Rahmen, statt.


Meister der C-Liga

In der Runde 1983/84 unter dem Trainer Armin Lang gelang dem SV 58 ein wahres Meisterstück. Vom ersten Spieltag an beanspruchte unsere Mannschaft den 1. Tabellenplatz und ließ sich diesen bis zum Schluss nicht mehr nehmen. die 1. Senioren-Mannschaft konnte mit einer stolzen Bilanz aufwarten:

30 Siege
3 Unentschieden
1 Niederlage
147:31 Tore

Der Spieler Rudolf Heinlein wurde mit 51 erzielten Toren Torschützenkönig. Fast wäre unsere Mannschaft mit ihrer Leistung in das ZDF Sport-Studio eingeladen worden. Das Fernsehen schrieb den Verein damals an, mit dem Hinweis bei einem Punktestand von 50:0, die Mannschaft und die Betreuer exklusiv in das Sport-Studio zu einem Life-Interview einzuladen. Leider verfehlten wir dieses Ziel um einen einzigen Punkt!  Ausschlaggebend war das Spiel gegen Klein-Zimmern, welches mit einem 2:2 Unentschieden endete. Der Aufstieg zurück nach 1 Jahr Abstinenz in die B-Liga war vollbracht.


Meister der B-Liga

In der Runde 1989/90 unter Trainer Werner Eckert setzte die Mannschaft einen weiteren Höhepunkt in der Geschichte des Sportvereines. In dieser Runde verlor die 1. Senioren-Mannschaft nur ein Spiel. Am letzen Spieltag lagen unsere Jungs mit 1 Punkt vor dem Tabellenzweiten in Führung. Man merkte den Spielern des SV 58 – gegen Niedernhausen– in den ersten Minuten die Nervosität an, bis in der 32. Minute das erlösende 1:0 durch Stefan Willand fiel. In der 40. Minute gelang Rudolf Heinlein der 2:0 Pausenstand. Nach der Pause hatte der SV den Gast besser im Griff, es war wiederum Heinlein, der auf 3:0 erhöhte. In der 72. Minute erzielte Niedernhausen den Anschlusstreffer, der an diesem Tage überragende Spieler Alexander Weis krönte seine gute Leistung mit dem 4:1 Endstand.
Fazit: Ein verdienter Sieg vor berau-schender heimischer Kulisse – unter-stützt von den zahlreich erschienenen Fans –, ein verdienter Aufstieg für den SV 58, der in dieser Saison nur 1 Spiel verlor.
 

 


Meister der A-Liga
 
Vier Jahre später in der Runde 1993/94 schaffte die damalige Mannschaft, um den Spielertrainer Stefan Styra, ebenfalls ihr Meisterstück. Diese Meisterschaft wurde in der Mehrzweckhalle in Sickenhofen in gebührenden Rahmen gefeiert.
Am ersten Spieltag, 15. 08. 1993, begann der Auftakt gegen den TSV Altheim. Wir gewannen dieses Spiel souverän mit 5:1 Toren; ohne dass der TSV einen Torschützen auf-weisen konnte, schickten wir sie mit diesem Resultat nach Hause. Wie es dazu kam? Nun, unser Spieler Klaus Altrichter schoss an diesem Tag 2 Tore, davon jedoch nur eins für den SV 58!
Am 6. + 7. Spieltag wurde der Grundstein für den Aufstieg gelegt. Mit dem Sieg gegen den FSV Münster mit 2:1 Toren und ein 2:0 Erfolg gegen den TSV Langstadt. Am 27. Spieltag eroberten wir uns mit 60:31 Toren und 38:16 Punkten den 1. Tabellenplatz zurück!
In der Rückrunde am 13.03.94 war der TSV Langstadt zu Gast. In diesem Spiel gingen mehrere Regenschirme zu Bruch; selbst der stabile Schirm unseres damaligen Bürgermeisters Kurt Lambert, war nach dem Spiel, nicht mehr dass, was er vorher einmal war. Es war eine hitzige Partie, welche mit einem Unentschieden endete.
Das letzte Punktspiel war bei unserem Nachbarn Kickers Hergershausen. Bei herrlichem Fußballwetter wollte unsere Mannschaft im Derby alles klar machen. Auch für die Kickers ging es um viel, hätte man mit einem Sieg doch den Abstieg vermeiden können.
Die Kickers erwischten den besseren Start und hatten in den ersten 30 Minuten die meisten Torchancen. Als Spielertrainer Stefan Styra nach einer herrlichen Einzelleistung das 1:0 für unsere Mannschaft erzielte, ließ der Spielfluss bei dem Gegner nach. Wir bestimmten bis weit in die 2. Hälfte hinein das Geschehen. In der Schlussphase hatten die Kickers durch einen Freistoß von Weinert noch mal die große Chance auf den Ausgleich. Doch der sehr gut agierende Tormann Günter Reinhardt, parierte den Schuss und behielt den Sieg und somit die Meisterschaft fest in seinen Händen.
Andreas Willand wurde Torschützenkönig und der Keeper Günter Rein-hardt erhielt eine Ehrung aufgrund seiner herausragenden Leistungen.